top of page

Warum Du immer wieder die falschen Männer/Frauen anziehst

Aktualisiert: 21. Juni 2023


Du bist Single? Und dich quälen Fragen wie: "Warum lerne ich immer nur 'gestörte', beziehungsunfähige oder Menschen kennen, die anscheinend nicht wissen, was sie wollen?" Sogenannte Arschlöcher, die ich mittlerweile liebevoll als Arschengel bezeichne.



Heute gehen wir so richtig ans Eingemachte. Da ich in meiner letzten IG-Story eine sehr, sehr starke Resonanz auf dieses Bild bekommen habe, möchte ich Dir genauer erläutern, wie Du es endlich schaffst, den/die Mann/Frau in Dein Leben zu ziehen, den/die Du Dir wünscht! Ich weiß, dass ein Teil in Dir sich wünscht ich würde Dir sagen, dass es nichts mit Dir zutun hat. Jedoch kann ich das nicht. Du wirst gleich bemerken, dass es sogar ein großes Geschenk ist, dass es im Besonderen etwas mit Dir zutun hat, denn das beinhaltet, dass Du Einfluss darauf nehmen kannst. Und seien wir uns mal ehrlich. Du weißt es, ich weiß es. Wir können nichts ver-ändern oder kontrollieren, außer uns selbst. Ich hoffte lange auf diese Wunder im Außen, doch, wenn es darum geht den Traumpartner und somit eine liebevolle und gesunde Beziehung in unser Leben zu ziehen, gibt es ein paar Schritte, die ich Dir empfehlen werde, die sehr schnell Alles verändern können.



MY STORY

Ich war 5 Jahre (gefühlt endlos) lang solo. Vielleicht ergeht es Dir momentan gleich wie mir damals. Ich war nie wirklich glücklich damit alleine zu sein. Ich setzte zwar diese harte, unabhängige Maske auf, wusste aber, dass ich mich selbst belog. Ich wollte, wie Du vielleicht auch, auf garkeinen Fall schwach oder verletzlich wirken und schlüpfte in Rollen und falsche Identifikationen, die garnicht der Wahrheit der Gegenwart entsprachen. Die Wahrheit war, ich sehnte mich nach einer Partnerschaft, nach jemanden zum anlehnen, doch Glaubenssätze wie: "So wie ich bin, denke, fühle, wird mich ein Mann nie bedingungslos lieben können. Ich muss anders sein. Stärker, cooler, schöner..." . Ich landete bei Narzissten, die genau diese Glaubenssätze spiegelten. Ich war nie gut genug, vor allem nicht, wenn ich mich öffnete. Es war fast so als hätte ich mir selbst prophezeit, dass Männer mit meiner sanften Seite nicht umgehen könnten. Jedes mal, wenn ich mich öffnete, rannten die Männer davon und ließen mich im Liebeskummer-Regen stehen. Ohne Begründung, so dass ich mir anhand meiner Glaubenssätze wieder die perfekte Drama-Geschichte (Opferrolle) ausmalen konnte. Ich machte Bekanntschaft mit Männern, die an einem Tag super interessiert und aufmerksam waren, mit denen man über das Universum, Aliens uns Visionen reden konnte, und am nächsten Tag waren sie wie ausgewechselt. Ich landete also ständig bei Push-Pull-Dynamiken. Heute weiß ich, dass ich einfach ein Händchen für Männer hatte, die emotional nicht frei oder verschlossen waren und Angst vor Bindung hatten. Doch der Helfer in mir, wollte sie erobern und davon überzeugen wie schön die Liebe doch sein könne. Natürlich erfolglos.

Ich landete bei lieblosen Sex-Beziehungen, die mich eigentlich nie berührten, doch die Sehnsucht nach körperlicher Nähe, (falscher) Geborgenheit und Liebe, machte mich stumpfsinnig. Ich lies mich von dieser immer wieder kehrenden Welle aus größtenteils unangenehmen Gefühlen mitreissen. Mein emotionales Muster, du kannst es auch selbsterschaffendes Karma nennen, waren unerwiderte Liebe, Wertlosigkeit, Verlassenheit, Wut, Traurigkeit... Und das wiederholte ich knapp 5 Jahre lang, sodass gewisse Glaubensmuster in mir schon so festgefahren waren, dass ich liebevolle, gesunde Männer garnicht mehr wahrnahm oder als "unattraktiv" bezeichnete. Doch wir können unsere Anziehung bewusst verändern. (All das lernst du im Karma.Kind Online Kurs.)




Vielleicht kennst Du es: Du lernst einen Menschen kennen. Attraktiv. Offen. Emphatisch. Freundlich. Intelligent. Einfühlsam, Liebenswert. Eine gute Partie sozusagen. Aber irgendetwas in Dir streubt sich. Findet diesen Menschen (so sehr Du es auch willst) einfach nicht anziehend. Zwei Wochen später lernst Du wieder jemanden kennen. Egoistisch, unverlässlich, sucht-gefährdet, emotional verschlossen, nach außen sehr sicher (und erfolgreich) aber energetisch nicht klar "gesattelt" - vor allem dir gegenüber. Natürlich zieht dich dieser Mensch magnetisch an. Gegenpole finden sich nun mal wahnsinnig anziehend.


Denn, Empathen brauchen nun mal hilfsbedürftige Narzissten, zumindest so lange, sie ihren Wert nicht erkannt haben und Mustern des Aufopferns und Over-Givings verfallen. Deine Intuition, Dein Bauchgefühl, Dein Herz schreien sofort auf: "Nicht schon wieder! Er wird dich verletzen!" Aber du gehst wieder auf volles Risiko, willst ihn erobern, überzeugen und helfen zu lieben. Zu deiner wiederholten Überraschung (eigentlich nicht), meldet sich dieser Mensch auf einmal nicht mehr, lässt dich sitzen oder hat sogar schon jemand Neuen an der Angel.


Willst Du wissen warum Wir das immer wieder machen?



AUSZUG AUS DEM CORB WORKBOOK: Deine Glaubensüberzeugungen (Sätze, die Du ständig zu dir sagst und seit vielleicht Jahrzehnten wiederholst), bestimmen die Qualität deines Lebens und lenken deine Anziehungskraft in die "einprogrammierte" Richtung.


Dein Unterbewusstsein steuert dein automatisches Denken. Du bekommst nur etwa 5% deiner Gedanken und Gefühle bewusst mit. Aus deinen Gedanken entstehen Gefühle, die wiederum zu einem emotionalen Zuhause werden und wie man ja weiß, sind wir Menschen Gewohnheitstiere auf wirklich allen Ebenen, die Du dir nur vorstellen kannst. Nachdem wir intensive Emotionen wie Wut, Traurigkeit, Verlassenheit, Empörung, Angst, vielleicht sogar Hass fühlen, gehen wir in eine kohärente Handlung. Nach unserem gewohnten Verhalten, folgt ein Ergebnis, das uns unsere unbewusste Glaubensüberzeugung bestätigt.



UNSERE SEXUELLEN ANZIEHUNGEN WERDEN NICHT VON UNSEREM HERZEN, SONDERN UNSEREM EGO GELENKT, DASS ALTE WUNDEN WIEDERHOLT, ANSTATT SIE ZU HEILEN. DIE SPANNUNG, DIE DU SPÜRST, IST EIN UNGEKLÄRTER RAUM DEINES INNEREN KINDS, DAS NACH LIEBE SCHREIT.





BEISPIEL

Du glaubst tief innerlich nicht mehr daran, dass du einen Partner finden wirst. Dir fallen auf den Satz: "Du verdienst genau den Partner, den du dir wünscht!" ca. 100 ABER ein. Aber den gibts garnicht. Aber Männer sind doch alles Arschlöcher. Aber Frauen sind verlogen und kompliziert. Aber die, die ich will, bekomme ich ja eh nie. Aber ich bin zu alt, die Guten sind alle vergeben. Aber die wissen ja alle nicht was sie wollen. Aber irgendwas stört mich sowieso wieder. Aber, so wie ich bin, kann keine Beziehung langfristig funktionieren...


Jedes ABER, ist ein Glaubenssatz, den Du Dir immer wieder bestätigst. Jedes Aber ist Deine Interpretation aus vervielfältigten Erfahrungen, die Du seither immer wieder (unbewusst) versuchst zu bestätigen. Dein Ego möchte immer recht haben, egal wie destruktiv diese Bestätigungen für Deine Seele sind.


Eines muss dir jetzt und heute bewusst werden. Egal woran Du tief innerlich glaubst. Egal ob es wirklich einen Sinn macht. ALLES an das du tief innerlich glaubst und als deine Wahrheit bezeichnen würdest, bestimmt deine Realität. Du wirst Recht behalten. Doch was bringt es Dir mit Deinen Leid-Geschichten im Recht zu sein? Wäre es nicht besser, das Recht-Haben-Wollen jetzt aufzugeben und dich einer neuen Wahrheit zu öffnen?

Ertappe Dich selbst. Sätze wie:" Ich habs mir ja gedacht." oder "Seht ihr, ich hab schon wieder die selbe Erfahrung gemacht." könnten nur da sein, weil ein Teil in Dir, unglaublich gerne Recht behält. Vielleicht glaubst Du sogar "verflucht" zu sein, ein schlechtes Karma aus Vorleben mitgenommen zu haben, oder was auch immer... Doch eigentlich hast Du Dir den Fluch selbst auferlegt. I know, das zu schlucken ist nicht leicht. Es macht dich jedoch frei und offen für eine neue, gesunde Liebe my Love.




Das "Recht-haben-wollen" aufzugeben ist das größte Geschenk, das Du Dir selbst schenken kannst.










Stelle dir die Fragen:


  • Verstelle ich mich, weil ich glaube nicht gut genug zu sein und bestätige mir somit durch meine Un-Authentizität meine negativen Überzeugungen über mich selbst? Finde ich mich wirklich gut, so wie ich bin oder gibt es Teile in mir, die ich verstecke und als Fehler empfinde?


  • Glaube ich überhaupt daran, dass ich die Liebe meines Lebens finden werde? Habe ich den Schmerz und jegliche Schuld aus der Vergangenheit wirklich losgelassen?


  • Lasse ich mich auf oberflächliche Beziehungen ein, weil ich selbst nicht weiß wer ich wirklich bin, wie wertvoll ich bin und welcher Partner für mich positiv und heilsam ist?


  • Könnte es sein, dass mir einzig und allein meine eigene Wertschätzung fehlt? Dass, wenn ich es schaffe, mich selbst zu lieben, mich authentisch zu zeigen, zu mir, meinen Bedürfnissen, aber auch Grenzen zu stehen - der ideale Partner auf mich wartet? Der Partner, der mich liebt wie ich bin, -nicht wie ich glaube sein zu müssen?


  • Macht es wirklich einen Sinn auf ein Wunder zu warten oder bin ich bereit dazu, Überzeugungen, die mich blockieren, klein halten, mich im Aufblühen einschränken, loszulassen?





TAKE YOUR MASKS OFF


Am Ende des Tages haben wir es alle verdient, mit jemandem zusammen zu sein, von dem wir wissen, dass er uns hält, wenn wir schwach sind und die Beziehung als heilig betrachtet.


Und um zu heilen, musst du dich darin üben, gesunde Liebe hereinzulassen.


Heilung tritt ein, wenn du dich von deinen Abhängigkeiten, von Schattenbeziehungen trennst, und dich auf Menschen zubewegst, die dich in deinem höchsten Wohl halten.


Heilung tritt ein, wenn du an deiner Selbstakzeptanz arbeitest und die Beziehung zu DIR und deinem inneren Kind zur wichtigsten Beziehung in deinem Leben machst..


Wenn du erst einmal verstanden hast, warum du ungesunde Menschen anziehend findest, wirst du in der Lage sein, das schöne, unterstützende, romantische Leben zu schaffen, das du verdienst.


All das lernst du im Karma.Kind Online Kurs, in dem Du Dich ebenso individuell begleiten lassen kannst, wenn Du es wünscht.




Ich sende viel Liebe zu dir,

Clau














0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page